Hausbaublog - Unser Weg zum Traumhaus

Welche Versicherungen sind für den Hausbau zu empfehlen?

Hausbau Versicherungen

Der Hausbau ist eine spannende Zeit aber birgt leider auch potentielle Risiken. Und wie sollte es anders sein, auch hier gibt es mal wieder einige sinnvolle und notwendige Versicherungen, die man als Bauherr abschließen sollte.

Da wir uns selbst momentan mit diesem Thema beschäftigen, wollen wir euch auf unseren Recherchen mitnehmen und unsere Erfahrungen teilen.

Versicherungen vor/während der Bauphase

Versicherungen sind nicht erst sinnvoll, wenn das Haus fertig ist und bezogen wird, sondern bereits in der Bauphase kann so einiges passieren. Hier sind vor allem die Massivbauherren gemeint, da die Bauphase viel länger ist, als wenn ein Fertighaus gestellt wird.

Haftpflichtversicherung für unbebaute Grundstücke

Kauft man ein Grundstück und bebaut es für längere Zeit nicht, ist es sinnvoll diese Versicherung abzuschließen. Diese greift z.B. wenn ein Baum vom Grundstück Beschädigungen verursacht, oder ein Passant im Winter auf dem nicht geräumten Fußweg stürzt.

Feuer-Rohbau-Versicherung (vor allem für Massivbauer wichtig)

Diese Versicherung schützt während der Bauphase den Rohbau vor Brand, Blitzschlag und z.B. Explosionen.

Private Bauhelfer-Unfallversicherung

Plant ihr viel Eigenleistung mit Hilfe von Bauhelfern? Dann sollten diese rundum abgesichert sein für den Fall, das während der Bauphase etwas auf der Baustelle passiert.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Diese versichert sichert Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf einer Baustelle ab. Man empfiehlt eine Mindestversicherungssumme von 5 Mio. Euro.

Bauleistungsversicherung / Bauwesenversicherung

Mit dieser Versicherung können sich Bauunternehmen als auch private Bauherren gehen Risiken während der Bauzeit für den Roh- und Ausbau oder auch Umbau für alle Lieferungen und Leistungen absichern z.B. Schäden an bereits erbrachten Bauleistungen und dem gelagerten Baumaterial.

Restschuldversicherung

Was passiert im Krankheits- oder Todesfall mit der Hausfinzierung? Genau darum kümmert sich die Restschuldversicherung. Diese sichert in ausgewählten Fallen den Ratenkredit ab. So haben Hinterbliebene keine Probleme mit der Weiterführung der Hausfinanzierung.

Versicherungen als Eigenheimbesitzer nach der Bauphase

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung schützt das eigene Haus z.B. vor Schäden durch Feuer, Sturm oder austretendes Leitungswasser.

Hausratversicherung

Die gute alte Hausratversicherung hat man ja bereits als Mieter – im Eigenheim ändert sich nicht viel – man sollte jedoch die Daten aktualisieren lassen.

Glasversicherung (eher optional)

Kann meist optional als Baustein zur Hausratversicherung dazugebucht werden und deckt wie der Name schon sagt, Glasschäden an Fenstern und Türen aber auch von Tischen und Schränken ab.

Kredite vergleichen

Christin
Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

Keine Kommentare

Leave a Reply

Welche Versicherungen sind für den Hausbau zu empfehlen?

von Christin Geschätzte Lesezeit: 2 min
0