Bedürfnisorientiert leben Geboren werden Gedanken Schwangerschaft Unser Familienchaos

Was ich in der 2. Schwangerschaft anders oder wieder so machen würde!

Keine Sorge! Ein 2. Kind ist momentan nicht in Sicht – aber trotzdem reflektiert man die 1. Schwangerschaft und überlegt, was man wieder genau so – oder eben auch nicht wieder so machen würde.

 

Vorsorge in der Schwangerschaft

  • Schwangerschaft 1: In der Schwangerschaft mit Nora war ich bis fast zum Schluss bei meinem Frauenarzt in Behandlung und hatte parallel Termine bei meiner Hebamme im Geburtshaus. Beim Gyn hatte ich jedes mal einen Ultraschall und eine ganz CD voll mit Bildern. Wir haben den Praena Test machen lassen – dafür keine Feindiagnostik. CTG hatte ich gesamt 2 … 1 beim Frauenarzt und unter der Geburt (aber nur „mobil“).  In den letzten Wochen vor Geburt war ich dann nur noch bei meiner Hebamme und habe keine Termine mehr beim Frauenarzt wahrgenommen. Einen Geburtsvorbereitungskurs haben wir bei unserer Hebamme im Geburtshaus absolviert. Parallel dazu habe ich mich ganz intensiv mit Hypnobirthing beschäftigt – das hat mir bei der Geburt enorm geholfen und ich denke das ist auch der Grund, warum ich die Geburt bis hin zum Stillstand als schmerzarm bezeichnen würde. Ab Woche 35 habe ich mit Geburtsvorbereitung also Himbeerblättertee, Sitzbäder etc. begonnen.
  • Was ich beim 2. Kind anders machen würde: Natürlich war es irgendwie schön, sein Kind dauernd über Ultraschall betrachten zu dürfen – notwendig finde ich es allerdings nicht und ich halte auch absolut nichts von „Babytv“. Jaaa – so bezeichnen das manche. Ich möchte nur noch zu 3 Ultraschallterminen gehen und wieder die CTG Termine ausfallen lassen. Die restliche Betreuung möchte ich wieder von einer Hebamme in Anspruch nehmen. Dazu gleich mehr zum Thema Geburt. Einen Vorbereitungskurs würde ich wohl eher nicht nochmal besuchen. Hypnobirthing möchte ich auch jeden Fall wieder intensiv als Vorbereitung betreiben. Auch die Geburtsvorbereitung ab Woche 35 tat mir sehr gut – die würde ich ebenfalls genau so wieder durchführen.

 

Geburt

  • Schwangerschaft 1: Geplant war eine entspannte Geburt im Geburtshaus – soweit so gut. Die ersten Stunden waren auch definitiv richtig toll. Gedämpftes Licht, Kerzenschein, eine wunderschöne Geburtswanne und, und, und. Es hätte perfekter nicht sein können. Was allerdings nicht so ganz planbar ist, ist der Geburtsverlauf. Dieser endete nach etlichen Stunden in der Wanne mit einem Geburtsstillstand und führte, nach der Verlegung ins nächstgelegende Krankenhaus, direkt in den OP. Wer dazu mehr wissen möchte, kann gerne meinen Geburtsbericht lesen.
  • Was ich beim 2. Kind anders machen würde: Rein gar nichts! Ich weiß, dass unser Weg einfach nicht das Krankenhaus ist. Und ich habe keine Angst davor, es nochmal zu probieren. Laut Hebamme steht einer Geburt im Geburtshaus nach einem Kaiserschnitt nichts im Weg. Wenn es also wieder eine komplikationsfreie Schwangerschaft wird, werden wir wieder eine Geburt im Geburtshaus anstreben.

 

Erste Tage & Wochenbett

  • Schwangerschaft 1: Ich bin recht schnell nach dem Kaiserschnitt nach Hause. Im Krankenhaus komme ich einfach nicht zur Ruhe.  Der Trubel dort ist nichts für mich und schlafen konnte ich auch nicht wirklich. Man sagt ja immer, dass Wochenbett sollte man im Bett verbringen. Ich finde das im Normalfall etwas übertrieben und mir wäre wohl die Decke auf den Kopf gefallen. Ich war froh, dass ich mich nach dem Kaiserschnitt wieder schnell normal bewegen konnte. Übertrieben habe ich es trotzdem nicht – also weite Spaziergänge waren tabu und auch wirklich nicht machbar. Ich habe trotzdem viel Zeit mit der Maus kuschelnd auf der Couch verbracht. Nora war leider die ersten Tage etwas trinkfaul und daher bekamen wir Stillhütchen.
  • Was ich beim 2. Kind anders machen würde: Wenn es mir wieder so gut geht in den ersten Tagen wie in der 1. Schwangerschaft- gar nichts außer, dass ich mir wohl nie wieder ein Stillhütchen andrehen lassen würde.

 

Christin
Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

Keine Kommentare

Leave a Reply

Was ich in der 2. Schwangerschaft anders oder wieder so machen würde!

von Christin Geschätzte Lesezeit: 3 min
0